🎉 Neu: Die 3. Generation priwatt Balkonkraftwerke mit bifazialen Solarmodulen & deutschem Wechselrichter! Spare 125 € auf alle Sets mit dem Code SONNE125Für mehr Infos, klicke hier.

Ist bald das Balkonkraftwerk mit 2000 Watt erlaubt? Das Solarpaket 1 stellt die Weichen!

Author's iconDominik Broßell
PV-Markt
Lesezeit 5 Minuten
Post's headline

Neueste Entwicklungen sprechen stark dafür, dass der Weg für das Balkonkraftwerk mit bis zu 2000 Watt Spitzenleistung geebnet wird. Wie sieht es tatsächlich aus?

Stand jetzt darf Dein Balkonkraftwerk bis zu 600 Watt Strom ins Hausnetz einspeisen, solange Du von den vereinfachten Spielregeln, die für diese kompakten Stecker-Solaranlagen bzw. Mini-PV-Anlagen gelten, profitieren möchtest.

Kürzlich entschied das Bundeskabinett, dass diese sogenannte Bagatellgrenze auf den neuen Standard “Balkonkraftwerk 800 Watt” angehoben wird: Ab dem 1. Januar 2024 darfst Du offiziell mit der neuen Einspeisegrenze loslegen.

Das Solarpaket 1 erhöht sogar die maximal zulässige installierte Leistung der PV-Module auf ganze 2000 Wp (Watt Peak). Das heißt leider noch nicht, dass Dein Balkonkraftwerk auch ebenso viel Strom ins Hausnetz einspeisen darf (Dein Wechselrichter muss auf 600 Watt – bald 800 Watt – drosseln) – aber mit weiteren Solarpaketen könnte sich auch die Bagatellgrenze in naher Zukunft der erlaubten Spitzenleistung immer weiter annähern.

Balkonkraftwerke werden immer leistungsfähiger und sind die Vorreiter der privaten Energiewende.
priBalcony Duo
859 €
Bereit für 800 Watt
Einfach einstecken & loslegen
Kostenloser Anmeldeservice
Hier geht's zum Produkt

Wie viel Watt bei einem Balkonkraftwerk erlaubt ist, steht immer wieder zur Diskussion – lies Dir zu diesem Thema gerne unseren Artikel durch. Damit die private Energiewende nicht an Schwung verliert, müssen mehr Leistungsspitzen für Verbraucher erreichbar sein – während die Bedingungen für den Betrieb einer Stecker-Solaranlage einfach gehalten werden.

Was steht im Solarpaket 1 zum Thema “Balkonkraftwerk 2000 Watt”?

Am 16.08.2023 hat das Bundeskabinett das erste Solarpaket angenommen, das verschiedene Neuerungen für Solaranlagen und Balkonkraftwerke mit sich bringt.

Die genehmigungsfreien Balkonkraftwerke werden gemäß dem Beschluss ab dem neuen Jahr eine maximale Wechselrichterleistung von 800 Watt haben dürfen – damit zieht Deutschland endlich mit dem europäischen Standard gleich. 

Interessant ist hierbei, dass die maximal installierte Leistung der PV-Module auf 2000 Wp (Watt Peak - Spitzenleistung) angehoben wird. Das bedeutet, dass die Solarpanels in ihrer Gesamtleistung höher sein dürfen als der Wechselrichter. Dieser Ansatz ergibt Sinn, da die maximal festgelegte Leistung von PV-Modulen, gemessen in "Watt Peak" oder kurz Wp, nur unter idealen Bedingungen erreicht wird, die selten gegeben sind.

Kurzum: Balkonkraftwerke werden leistungsfähiger – und lohnen sich noch mehr als bisher!

Auch das Anmeldeverfahren wird noch einfacher

Wer im Jahr 2023 ein Balkonkraftwerk in Betrieb nehmen will, muss es beim Netzbetreiber und beim Marktstammdatenregister anmelden. Diese Spielregeln machen die Bürokratie rund um die Anmeldung von Balkonkraftwerken weitaus entspannter als bei großen Solaranlagen. 

Dies wird mit Beschluss des Solarpaket 1 weiter gelockert: Ab dem 1. Januar 2024 ist die Meldung beim Netzbetreiber nicht mehr Pflicht.

Wer den kostenlosen priwatt-Anmeldeservice nutzt, hat in der Regel so gut wie keinen Aufwand mit der Balkonkraftwerk-Anmeldung – egal, ob vor oder nach Inkrafttreten des Solarpakets 1.

priwatt-Balkonkraftwerke können einfach von 600 auf 800 Watt geschaltet werden

Du musst nicht bis zum Januar 2024 warten, um mit grüner Solarenergie loszulegen. Die Balkonkraftwerke bzw. Stecker-Solaranlagen von priwatt sind schon jetzt bereit für die neue 800-W-Bagatellgrenze. Eine einfache Umstellung – z.B. per Smartphone-App – ist alles, was Du brauchst, um von Tag 1 an vom neuen Solarpaket 1 zu profitieren.

priFlat Quattro
1229 €
4x Solarmodule mit je 410 Wp = 1640 Wp!
Einfache Inbetriebnahme
Kostenloser Anmeldeservice
Hier geht's zum Produkt

Übrigens lohnen sich die neuen Spielregeln umso mehr, wenn Du einen Balkonkraftwerk-Speicher angeschlossen hast. Dann kannst Du viel mehr Deines Solarstroms im eigenen Haushalt verbrauchen, Deine Eigenverbrauchsquote optimieren und letzten Endes umso mehr Netzstrom sparen. Und da die Strompreise immer weiter steigen, bist Du mit einem leistungsstarken Balkonkraftwerk mit Speicher bestens für die Zukunft gerüstet.

Zu allen Balkonkraftwerken:

FAQ: Das Wichtigste im Überblick

Ist ein Balkonkraftwerk 2000 Watt erlaubt?

Ab dem 01.01. 2024 sind Wechselrichter mit einer Leistung von 800 Watt und Solarzellen mit einer maximalen Kapazität von 2.000 Watt erlaubt. Dein Balkonkraftwerk darf also eine Spitzenleistung von 2.000 Watt erreichen, Dein Wechselrichter muss allerdings auf 800 Watt drosseln.

Ist eine Mini-PV-Anlage 2000 Watt erlaubt?

Ab dem 1. Januar 2024 dürfen Wechselrichter eine Leistung von 800 Watt haben, und Solarzellen können eine maximale Kapazität von 2.000 Watt aufweisen. Dies bedeutet, dass Dein Balkonkraftwerk eine Spitzenleistung von 2.000 Watt erreichen kann, jedoch muss Dein Wechselrichter auf 800 Watt begrenzt werden.

Was steht im Solarpaket 1?

Balkonkraftwerke lohnen sich noch mehr: Unter anderem liegt die neue Bagatellgrenze für Balkonkraftwerke bei 800 Watt statt bisher 600 Watt. Außerdem sind Solarzellen mit einer maximalen Kapazität von 2.000 Watt erlaubt. Hinzu kommt ein weiter vereinfachtes Anmeldeverfahren.

Wann kommt das Balkonkraftwerk 2000 Watt?

Ab dem 1. Januar 2024 mit Inkrafttreten des Solarpakets 1 darf Dein Balkonkraftwerk eine theoretische Spitzenleistung von 2000 Wp haben. Dein Wechselrichter muss auf 800 Watt drosseln (statt bisher 600 Watt).

Author's icon
Dominik Broßell

Als Autor sammelte Dominik in unterschiedlichen Branchen Erfahrungen, bevor er in erneuerbaren Energien sein Herzensthema fand. Im priwatt-Blog informiert er regelmäßig über alles Wissenswerte rund um Solartechnik und Co.

Ähnliche Artikel

circles bgplane image

Unser Newsletter.
Bleib' up to date!

Ja, Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme zu, dass meine eingetragenen Daten zur Bearbeitung meiner Kontaktaufnahme genutzt werden dürfen.