☀️ Jetzt NEU: Balkonkraftwerk-Speicher ANKER 🔋 Solix Solarbank 2 Pro 🔋 mit Notstromversorgung und eingebautem Wechselrichter. Hier erfährst Du mehr! ☀️

Solarstrom speichern: Jetzt auch mit dem Balkonkraftwerk! Vorteile & optimale Nutzung

Author's iconDominik Broßell
Anwendungsvielfalt
Lesezeit 8 Minuten
Post's headline

Die Erfindung von Balkonkraftwerken ist ein Meilenstein für die private Energiewende. So einfach war der Einstieg ins Thema Solar für viele Photovoltaik-Interessierte noch nie. Seit einigen Jahren erobern die kompakten Anlagen deutsche Balkone, Grünflächen, Terrassen, Fassaden und Dächer

Mit überschaubaren Anschaffungskosten und einem guten Platz in der Sonne gelingt es den meisten Balkonkraftwerk-Besitzern schon innerhalb von 5 Jahren, dass sich ihre Mini-PV-Anlage amortisiert. Staatliche und kommunale Förderprogramme machen Balkonkraftwerke vielerorts noch rentabler. Rechnet man die immer weiter steigenden Stromkosten hinzu, wird schnell deutlich: Eine private Mini-Solaranlage sorgt schon heute für eine neue, notwendige Energielandschaft von morgen.

Mit dem Balkonkraftwerk-Speicher werden die Stecker-Solaranlagen jetzt so flexibel wie nie und damit noch effizienter und  rentabler. In diesem Artikel erklären wir Dir, wann sich ein solches Zusatzgerät für Dich lohnt und was Du dazu noch wissen solltest.

Ohne Speicher für PV-Anlagen verschenkst Du grünen Strom – und damit Geld

Seit es Stecker-Solaranlagen auf dem Markt gibt, gilt die Devise: Den Solarstrom, der von Deinem Balkonkraftwerk produziert wird, verbrauchst Du im Idealfall direkt im Haushalt. Solar-Optimierer schalten gerne ihre Waschmaschine genau dann an, wenn die Sonne draußen auf die Mini-PV-Anlage scheint – so kann man sich einen Großteil der eigenen Stromkosten sparen. Bist Du in den Sonnenstunden des Tages z.B. nicht Zuhause, wird es schon komplizierter, die Sonnenenergie optimal zu nutzen. Fährst Du für zwei Wochen in den Urlaub, versorgt Deine Photovoltaik-Anlage allerhöchstens Kühlschrank und Tiefkühler – aber überschüssiger Strom bleibt in Deinem Haushalt ungenutzt.

Wenn Du Deinen Solarstrom nicht sofort verbrauchst, fließt er zurück ins öffentliche Stromnetz. Im Rahmen von Stecker-Solaranlagen gibt es dabei keine Einspeisevergütung – Du  “schenkst” Du dem öffentlichen Stromnetz quasi Deinen grünen Strom. Das ist lobenswert und leistet einen kleinen, aber nicht unwichtigen Beitrag zur Energiewende. Allerdings gehen Dir persönlich dieser Strom und damit verbundene Einsparungen verloren.

Das ist alles kein Problem mehr, wenn Du Deinen überschüssigen Balkonkraftwerk-Solarstrom für den späteren Verbrauch speicherst. Zum Glück gibt es jetzt brandneue Balkonkraftwerk-Speicher, die genau dieses Problem lösen.

Wie funktionieren Stecker-Solaranlagen mit Speicher?

Balkonkraftwerke sind Anlagen, die Sonnenlicht in elektrischen Strom umwandeln. Dieser Strom wird über die Steckdose ins Hausnetz eingespeist. Die Haushaltsgeräte, die der Solaranlage am nächsten sind, werden automatisch zuerst mit dem erzeugten Strom versorgt. Das bedeutet, dass Deine Wohnung immer als Erstes profitiert. Wenn Du den erzeugten Strom nicht sofort verbrauchst, wird er einfach ins öffentliche Netz eingespeist.

Ein Balkonkraftwerk mit Stromspeicher verhindert dieses Szenario. Überschüssige Energie wird gespeichert, um sie später zu nutzen. Dadurch kannst Du Deinen Solarstrom verwenden, auch wenn Deine Mini-Solaranlage gerade keinen Strom produziert.

Ein Batteriespeicher besteht normalerweise aus leistungsstarken Lithium-Batterien, Anschlusskabeln für den Wechselrichter und die Solarmodule sowie einem Management-System, das die Ein- und Auspeicherungsprozesse Deiner Anlage steuert und per Wi-Fi mit dem Internet verbunden ist. 

Mithilfe einer App legst Du flexibel fest, wann und wie viel Strom eingelagert oder verbraucht werden soll. Dann speicherst Du noch mehr Strom und sparst noch mehr Geld - vor allem bei den immer weiter steigenden Strompreisen!

Warum lohnt es sich für Dich, mit Deinem Balkonkraftwerk Solarenergie zu speichern?

Insgesamt bietet eine Mini-Photovoltaikanlage mit Speicher drei große Vorteile:

1. Maximierung des Eigenverbrauchs

Durch die Speicherung von Solarenergie nutzt Du den selbst erzeugten Strom, anstatt ihn ins Netz einzuspeisen. Dadurch erhöhst Du Deinen Eigenverbrauch und reduzierst den Bezug von Strom aus dem Netz, was zu Kosteneinsparungen führt.

2. Unabhängigkeit vom Stromnetz

Mit einem Solarspeichersystem nutzt Du auch außerhalb der Sonnenstunden effektiv Deinen Solarstrom. Das bedeutet, dass Du Deinen eigenen Strom auch nachts oder bei schlechten Wetterbedingungen verwendest, wodurch Du weniger abhängig vom öffentlichen Stromnetz wirst.

3. Beitrag zur Nachhaltigkeit

Die Nutzung und Speicherung von Solarenergie trägt zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen bei und unterstützt die Umstellung auf erneuerbare Energien. Indem Du Deinen eigenen grünen Strom produzierst und speicherst, leistest Du einen positiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Umwelt.

Wie funktioniert ein Solarstrom-Speicher fürs Balkonkraftwerk?

Nehmen wir als Beispiel den brandneuen Balkonkraftwerk-Speicher Zendure SolarFlow:

Zendure SolarFlow (AB1000)
1.399 €
Einfache Montage an Balkonkraftwerk
Leistungssteuerung mit Zendure-App
Wasserdichte Batterien Schutzklasse IP65
Hier geht's zum Produkt

Der Solarspeicher ermöglicht die effiziente Nutzung von Solarenergie, indem er den überschüssigen Strom von einem Balkonkraftwerk speichert und für den späteren Gebrauch zur Verfügung stellt. Der SolarFlow hat eine Kapazität von 1,024 kWh und kann in kurzer Zeit über Solarmodule oder das Stromnetz aufgeladen werden. Er verfügt über verschiedene Anschlussmöglichkeiten, einschließlich USB-Anschlüssen, einem AC-Steckdosenanschluss und einem DC-Ausgang, um eine Vielzahl von Geräten aufzuladen. 

Der Solarspeicher ist kompakt und tragbar, was eine flexible Nutzung ermöglicht. Er nutzt Lithium-Ionen-Batterien, um Strom zu speichern. Darüber hinaus bietet der SolarFlow Funktionen wie eine LCD-Anzeige, die den Ladestatus und den Stromverbrauch anzeigt, sowie eine integrierte Taschenlampe. Der SolarFlow Solarspeicher stellt somit eine praktische und umweltfreundliche Lösung zur Speicherung und Nutzung von Solarenergie für Balkonkraftwerke dar.

Strom im Photovoltaik-Speicher - wann verbrauchen?

Im Grunde genommen bleibt der erzeugte PV-Strom in Deinem Batteriespeicher, bis Du ihn verbrauchst. Die Verluste beim Speichern sind minimal. Wenn Du also überhaupt keinen Strom verbrauchst, bleibt der Akku über mehrere Wochen hinweg voll aufgeladen. Grundsätzlich decken Batteriemodule mit einer Gesamtkapazität von etwa 2 kWh den Strombedarf eines Vier-Personen-Haushalts für mehrere Stunden allein. Auf diese Weise kannst Du Deinen umweltfreundlichen Sonnenstrom auch dann nutzen, wenn Deine Balkon-Solaranlage keine Energie mehr produziert.

Was die Speicherung von Sonnenenergie Deiner PV-Anlage für die Umwelt bedeutet

Die Speicherung von Sonnenenergie spielt eine wichtige Rolle für die Umwelt. Mit ihr trägst Du dazu bei, dass wir gemeinsam einige Herausforderungen im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien bewältigen.

Hier sind einige der positiven Auswirkungen auf die Umwelt:

  • Reduzierung der Treibhausgasemissionen: Deine Nutzung von Sonnenenergie vermeidet den Einsatz fossiler Brennstoffe wie Kohle, Öl oder Gas zur Stromerzeugung. Dadurch reduzierst Du die Treibhausgasemissionen, was zur Bekämpfung des Klimawandels beiträgt.
  • Nachhaltige Energieversorgung: Sonnenenergie ist eine erneuerbare Energiequelle, die täglich verfügbar ist. Durch Deine Speicherung von überschüssiger Solarenergie kannst Du Energie speichern und sie nutzen, wenn die Sonne nicht scheint oder Du sie nicht sofort verbrauchen kannst. Damit machst Du Dich ein weiteres Stück unabhängiger von herkömmlichen Energiequellen.
  • Geringerer Ressourcenverbrauch: Deine Nutzung von Sonnenenergie reduziert Deine Abhängigkeit von begrenzten Ressourcen wie fossilen Brennstoffen, die bei der Gewinnung und Nutzung erhebliche Umweltauswirkungen haben. Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle, die keine knappen Rohstoffe verbraucht.
  • Schutz der Umwelt und Ökosysteme: Durch die Verringerung des Einsatzes fossiler Brennstoffe und den Übergang zu sauberer Energie werden Umweltverschmutzung und die damit verbundenen negativen Auswirkungen auf die Umwelt, die Luftqualität und die Gesundheit der Menschen reduziert. 

Förderung der Energiewende: Deine Investition in die Speicherung von Sonnenenergie trägt zur Förderung der Energiewende bei und fördert den  Übergang von fossilen Energien hin zu nachhaltigen Alternativen.

Zu unseren Balkonkraftwerk-Sets:

FAQ: Das Wichtigste im Überblick

Wie kann ich Solarstrom speichern?

Solarstrom kann mithilfe von Batteriespeichern gespeichert werden, die überschüssige Energie tagsüber aufnehmen und nachts oder bei Bedarf abgeben. Das geht neuerdings auch bei Balkonkraftwerken.

Wie lange kann man Solarstrom speichern?

Die Speicherdauer hängt von der Batteriekapazität ab, üblicherweise einige Tage bis Wochen. Speicher für Balkonkraftwerke speichern den Strom sehr lange.

Was kosten Speicher für Solarstrom?

Die Kosten für Solarstromspeicher variieren je nach Kapazität und Technologie, aber sie sind in den letzten Jahren stark gesunken. Für Balkonkraftwerke gibt es Speicher zwischen 1000 und 2500 Euro.

Kann man mit Balkonkraftwerk Solarstrom speichern?

Ein Balkonkraftwerk produziert normalerweise nur Strom, der direkt im Haushalt verbraucht oder ins Netz eingespeist wird. Spezielle BKW-Speicher erobern gerade den Markt.

Author's icon
Dominik Broßell

Als Autor sammelte Dominik in unterschiedlichen Branchen Erfahrungen, bevor er in erneuerbaren Energien sein Herzensthema fand. Im priwatt-Blog informiert er regelmäßig über alles Wissenswerte rund um Solartechnik und Co.

LeserInnen interessierte auch:

circles bgplane image

Unser Newsletter.
Bleib' up to date!

Anerkennungsurkunde des deutscchlandtest.de