☀️Jetzt NEU: 1,6-kWh-Anker-Batteriespeicher für Balkonkraftwerke - Hier geht's zu den Komplettsets  ☀️

Warum flexible PV-Solarmodule die Zukunft der Solarenergie sind

Author's iconDominik Broßell
Technik
Lesezeit 6 Minuten
Post's headline

Flexible PV-Solarmodule zeichnen sich als die zukünftigen Bausteine der Solarenergie ab, mit ihrer Biegsamkeit eröffnen sie neue Optionen für die Installation auf verschiedensten Oberflächen. Durch ihr geringes Gewicht und ihre Anpassungsfähigkeit können sie dort eingesetzt werden, wo herkömmliche, starre Solarpaneele an ihre Grenzen stoßen. Mit einem schlanken Design fügen sie sich nahtlos in urbane sowie ländliche Landschaften ein und erweitern das Potenzial für architektonische Integration.

Aufgrund ihrer effizienten Produktion, welche tendenziell weniger Material erfordert, haben flexible Module das Potenzial, die Kosten für Solarenergie zu senken. In Kombination mit modernen Batteriesystemen und intelligenten Management-Systemen wie einem Batteriespeicher ermöglichen sie eine optimierte, dezentrale Energieversorgung.

Flexible PV-Solarmodule stellen somit eine attraktive und zukunftsfähige Investition für Haus- und Wohnungsbesitzer, Gewerbetreibende sowie Mieter und Eigentumsgemeinschaften dar.

Mir dem Solarpaket 1 bringt die Bundesregierung ab Mai 2024 enorme Vereinfachungen für Balkonkraftwerk-BesitzerInnen auf den Weg: Mehr Wechselrichterleistung, vereinfachte Anmeldung und neue Montageregelungen. Wenn Du mehr erfahren möchtest, findest Du in unserem aktuellen Blogbeitrag zum Thema alles, was Du wissen musst.

Zusammenfassung: 10 Tipps und Hinweise für den optimalen Einsatz flexibler PV-Solarmodule

  1. Richtige Platzierung optimiert die Leistung: Positioniere Deine flexiblen Solarmodule so, dass sie maximale Sonneneinstrahlung erhalten. Die Ausrichtung und der Winkel können signifikanten Einfluss auf die Menge des produzierten Solarstroms haben.
  2. Gewichtseinsparung durch ultraleichte Materialien: Wähle für Anwendungen wie auf dem Balkon oder mobilen Einsatzorten flexible Solarpanels, die ultraleicht sind und so das Gewicht minimieren, ohne an Effizienz einzubüßen.
  3. Befestigungsmöglichkeiten nutzen: Flexible Solarpanels mit Ösen sind besonders praktisch, da sie sich leicht befestigen lassen. So können sie problemlos auf Booten, Wohnmobilen oder beim Camping angebracht werden.
  4. Solarzellen-Qualität beachten: Die Qualität der Solarzellen in flexiblen Modulen ist entscheidend für ihre Lebensdauer und Stromausbeute. Setze auf High-End-Zellen für die beste Performance Deiner PV-Anlage.
  5. Anschlüsse und Kabel prüfen: Regelmäßiges Überprüfen der Kabel und Anschlüsse sichert eine durchgängige Leistung Deiner PV-Anlage. Korrosion oder Beschädigungen können sonst zu Energieverlust führen.
  6. Nutze jede Oberfläche optimal aus: Die Biegsamkeit der flexiblen Solarmodule erlaubt die Bedeckung ungenutzter Flächen. Selbst unkonventionelle Oberflächen können somit zur effizienten Stromgewinnung genutzt werden.
  7. Kompatible Wechselrichter sind entscheidend: Stelle sicher, dass die Wechselrichter mit den flexiblen Solarpanels kompatibel sind, denn dies ist für eine effiziente Energieumwandlung unerlässlich.
  8. Ausreichende Belüftung ist wichtig: Eine gute Luftzirkulation hinter den flexiblen Solarmodulen verhindert Überhitzung und trägt so zur Erhaltung von Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit bei.
  9. Regelmäßige Reinigung und Wartung bewahren die Leistung: Saubere Solarmodule sind ein Muss, denn Verschmutzungen können die Effizienz erheblich beeinträchtigen.
  10. Expertise führt zu optimalen Ergebnissen: Fachleute bieten wertvolle Unterstützung bei Installation und Feinabstimmung der flexiblen PV-Anlage und gewährleisten die Auswahl des besten Standorts sowie die effektivste Anwendungstechnik.

Entwicklung der Photovoltaik und der flexiblen Solarmodule

Die Photovoltaik hat sich seit ihrem Aufkommen drastisch weiterentwickelt. Waren es einst schwere und starre Solarpanels, die auf Dächern montiert wurden, so rücken heute immer mehr flexible Solarpanels ins Blickfeld. Diese Innovation ebnet den Weg für eine größere Freiheit in der Nutzung von Solarenergie.

Unsere priLight-Module sind nicht nur besonders flexibel, sondern wiegen auch weniger als 5 kg, sodass Du sie auch an höheren Fassaden und Balkonen oder Deinem Garagendach anbringen kannst. Die Ösen mit mitgelieferten Kabelbindern liefern zusätzlich maximale Flexibilität bei der Anbringung.  

Aufzeigen der Relevanz flexibler PV-Solarmodule

Flexible PV-Module, oft auch als biegsame oder ultraleichte Solarpanels bezeichnet, bieten eine Alternative zu traditionellen Systemen. Ihre Einzigartigkeit ergibt sich aus der Fähigkeit, sich nahtlos an diverse Oberflächen anzupassen. Dies ermöglicht die Installation einer PV-Anlage an Orten, an denen starre Solarmodule aufgrund von Gewichts- oder Platzbeschränkungen nicht praktikabel wären.

Vorteile flexibler Module gegenüber starren Solarpaneelen

Das geringe Gewicht flexibler Solarpanels macht sie zu einer bevorzugten Option für mobile Anwendungen. Die mit Ösen versehenen Ränder der Module ermöglichen eine einfache Befestigung auf unterschiedlichsten Flächen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Solarzellen sind biegsame Zellen gegen leichte Verformung resistent, was sie besonders robust macht. Diese Eigenschaft, gepaart mit der Möglichkeit, die Solarzellen auf eine Vielzahl von Materialien zu montieren, steigert die Attraktivität und den Nutzen im Vergleich zu herkömmlichen PV-Systemen.

priLight Duo
873 €
Für Höhen über 4 m geeignet
Bereit für 800 Watt
Ultraleichtes Design
Hier geht's zum Produkt

Einsatzmöglichkeiten der flexiblen Solarmodule

Flexible Solarmodule läuten eine neue Ära der Photovoltaik ein und erweitern das Anwendungsspektrum erheblich. Ihre Vielseitigkeit macht sie zu einer innovativen Lösung für viele Sektoren und Anwendungsbereiche. Klassische Einsatzbereiche sind hoch gelegene Balkone, schwer erreichbare Orte und Dächer, die wenig Zusatzgewicht aushalten.

Integration in Architektur und Bauwesen

Die Integration flexibler Solarpaneele in Architektur und Bauwesen gewinnt zunehmend an Interesse, da sie die Integration von Solarenergie in Gebäudestrukturen ohne Beeinträchtigung der Ästhetik ermöglicht. Ihre biegsame Beschaffenheit erlaubt es, auch auf komplexen Oberflächen eine PV-Anlage zu implementieren. Dies fördert die energetische Nutzung von Flächen, die bisher ungenutzt blieben.

Fassaden und Dächer ungewöhnlicher Formen

Dächer und Fassaden mit unregelmäßigen Konturen und ungewöhnlichen Formen sind ideale Einsatzorte für flexible Solarmodule. Ihre Flexibilität erlaubt nicht nur eine ansprechende optische Integration, sondern auch eine funktionale Verwendung. Mithilfe von Ösen lassen sich flexible Solarpanels leicht an diesen Flächen anbringen, was Gebäuden zusätzlich eine energieerzeugende Funktion verleiht.

Transportmittel: Autos, Züge, Boote

Flexible Solarpanels bieten innovative Lösungen für die Energieversorgung von Transportmitteln. Sei es das Dach eines Autos, die Außenhülle eines Zuges oder das Verdeck eines Bootes. All diese Flächen können zur Energiegewinnung unter Nutzung von Solarzellen beitragen. 

Gerade bei Wohnmobilen und Booten kann die autarke Stromversorgung dank der mobilen und flexiblen PV-Anlage bedeutend optimiert werden.

Die Technologie hinter flexiblen PV-Solarmodulen

Die Entwicklung flexibler PV-Solarmodule stellt eine bemerkenswerte Innovation dar, die das Potenzial hat, die Art und Weise, wie und wo Solarenergie genutzt wird, grundlegend zu verändern. Diese Module markieren einen signifikanten Fortschritt sowohl in der Materialwissenschaft als auch in der Photovoltaik.

Beschreibung der Materialien und Herstellungsprozesse

Flexible Solarpanels bestehen häufig aus hochleistungsfähigen, dünnen Photovoltaik-Zellen, die auf flexible Unterlagen aufgesprüht werden. Materialien wie dünne Folien aus Kunststoff oder fortgeschrittene Verbundstoffe dienen dabei als Trägermaterial. 

Durch innovative Herstellungsprozesse, die eine Schichtung der Solarzellen erlauben, erhalten diese flexiblen Solarmodule ihre einzigartige biegsame Eigenschaft

Eine solche Konstruktion macht sie ultraleicht und ideal für mobilen Einsatz, da sie mühelos gerollt, gefaltet und an verschiedenartige Oberflächen angepasst werden können.

Unterschiede zu traditionellen, starren Solarpaneelen

Der deutlichste Unterschied zu starren Solarmodulen liegt in der Flexibilität und dem Gewicht der flexiblen Ausführungen. Während starre Panels aufgrund ihres Gewichts und ihrer Festigkeit auf feste, starke Strukturen wie Dachträger oder Montagesysteme angewiesen sind, können die flexiblen Pendants einfach mit Ösen befestigt werden.

Diese Flexibilität erschließt neue Einsatzmöglichkeiten für eine PV-Anlage, wie auf höher gelegenen Balkonen, bei Campingausflügen, auf Wohnmobilen und auf Booten, ohne dass eine aufwendige Unterkonstruktion nötig wäre.

Wirkungsgrad und Langlebigkeit im Vergleich zu starren Modulen

Beim Vergleich der Leistung von flexiblen und starren Solarmodulen wird oft der Wirkungsgrad als Maßstab herangezogen. Auch wenn flexible Module in der Regel einen geringeren Wirkungsgrad aufweisen als ihre starren Gegenstücke, bieten sie dennoch eine effiziente Leistung bei geringerem Gewicht und höherer Anpassungsfähigkeit

Beitrag zur Senkung des CO₂-Fußabdrucks

Flexible Solarmodule leisten einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion von CO₂-Emissionen. Die Effizienz und die Möglichkeit, bisher ungenutzte Flächen wie das Dach eines Wohnmobils in eine Energiegewinnungsquelle zu verwandeln, verstärken die Nutzung von Solarstrom. 

Weiterhin ermöglichen Wechselrichter, die speziell für den flexiblen Einsatz ausgelegt sind, die Transformation des erzeugten Gleichstroms in nutzbaren Wechselstrom. So wird der durch Solarzellen produzierte Strom direkt für den Verbrauch im Haushalt oder unterwegs zugänglich gemacht, wodurch sich die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert und aktiv zum Klimaschutz beigetragen wird.

Bei uns findest Du Komplettsets für jeden Anwendungsort: Egal ob Balkon, Dach, Fassade oder Garten – wir haben die richtige Mini-Solaranlage für jede Situation.

Fazit

Flexible PV-Solarmodule stehen für eine innovative und transformative Entwicklung in der Welt der Solarenergie. Mit ihrer Fähigkeit, sich an vielfältige Oberflächen anzupassen, ermöglichen sie eine bisher unerreichte Integration von Solartechnologie in den Alltag und in bestehende Infrastrukturen. 

Indem sie erneuerbare Energie auch in entlegenen Gebieten oder auf beweglichen Objekten zugänglich machen, leisten flexible Module einen wesentlichen Beitrag zur Energieunabhängigkeit und Umweltverträglichkeit. 

Die stetig voranschreitende Forschung verspricht eine weitere Steigerung der Effizienz und Langlebigkeit dieser Technologie. Es liegt also auf der Hand, dass flexible PV-Solarmodule eine Schlüsselrolle in der weiteren Entwicklung und im Masseneinsatz der Solarenergie spielen werden.

priLight Trio
909 €
Besonders leichter Aufbau
Ultraleichtes Gewicht
Bereit für 800 Watt
Hier geht's zum Produkt

FAQ

Was macht flexible PV-Solarmodule so besonders?

Flexible PV-Solarmodule bestehen aus leichten, anpassungsfähigen Materialien. Sie lassen sich auf verschiedene Oberflächen montieren, die für herkömmliche starre Panels nicht geeignet wären. Durch diese Flexibilität eröffnen sie neue Möglichkeiten für die Solarenergie, zum Beispiel auf gekrümmten Dächern oder im Bereich mobiler Anwendungen.

Können flexible Solarmodule den Wirkungsgrad traditioneller Panels erreichen?

In den vergangenen Jahren hat die Effizienz flexibler Solarmodule deutlich zugenommen. Sie erreicht zwar bislang nicht ganz die Höchstwerte traditioneller Solarmodule aus Silizium, aber die Technologieentwicklung schreitet rasant voran. Es ist wichtig zu erwähnen, dass der leicht geringere Wirkungsgrad durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die damit verbundene zusätzliche Energieerzeugung oft mehr als ausgeglichen wird.

Wo liegen die hauptsächlichen Anwendungsbereiche für flexible Solarmodule?

Du kannst flexible Solarmodule in vielen Bereichen einsetzen. Dazu gehören das Bauwesen, wo sie sich an unkonventionelle Dachformen anpassen, der Transportsektor, etwa in Form von solarbetriebenen Ladeflächen für Elektrofahrzeuge, oder tragbare Elektronik, bei der Kleidungsstücke und Accessoires zur Stromerzeugung genutzt werden können.

Sind flexible Solarmodule widerstandsfähig und langlebig?

Flexible Solarmodule sind besonders robust gegenüber Umwelteinflüssen. Ihre Herstellung macht sie unempfindlicher gegen mechanische Belastungen, wie Hagel oder starke Windlasten. Die Langlebigkeit hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert und wird mit weiterer Forschung und Entwicklung noch zunehmen.

Welche zukünftigen Entwicklungen sind für flexible Solarmodule zu erwarten?

Die Zukunft bringt wahrscheinlich eine noch bessere Integration in alltägliche Gegenstände und Baustrukturen. Die fortschreitende Forschung könnte zu einer deutlichen Steigerung der Effizienz und zu einer Reduzierung der Herstellungskosten führen. Es ist davon auszugehen, dass der Einsatz flexibler Solarmodule weiter zunehmen und zu einer Schlüsselkomponente in der globalen Energiewende werden wird.

Author's icon
Dominik Broßell

Als Autor sammelte Dominik in unterschiedlichen Branchen Erfahrungen, bevor er in erneuerbaren Energien sein Herzensthema fand. Im priwatt-Blog informiert er regelmäßig über alles Wissenswerte rund um Solartechnik und Co.

LeserInnen interessierte auch:

circles bgplane image

Unser Newsletter.
Bleib' up to date!

solar module deal