☀️ Neu: Stelle Dir Dein Balkonkraftwerk einfach selbst zusammen – Hier geht's zum Konfigurator️ ☀️

Nachhaltige Solarenergie tanken und sparen: Lade Dein Elektroauto mit Deinem Balkonkraftwerk auf

Author's iconDominik Broßell
Anwendungsvielfalt
Lesezeit 10 Minuten
Post's headline

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, und mit einem Balkonkraftwerk kannst Du Dein Elektroauto direkt mit Sonnenenergie aufladen. Diese kompakten PV-Anlagen sind speziell für den privat genutzten Raum konzipiert und bieten trotz geringerer Leistung eine effektive Möglichkeit, Dein Fahrzeug zu versorgen. Kombiniert mit einem passenden Wechselrichter und einer Wallbox, verwandelt sich Dein Balkon in eine umweltfreundliche Ladestation.

Mit der Energiemanager-App Orbit, die für priwatt-Balkonkraftwerke kostenlos zur Verfügung stehen wird, kannst Du mithilfe intelligenter Funktionen Deinen Solarstrom möglichst effektiv in Dein E-Auto leiten. Darüber hinaus hilft Orbit Dir dabei, Deinen gesamten Energiehaushalt zu optimieren, um das Maximum aus Deiner Solarlösung herauszuholen!

So wird jede Kilowattstunde Solarstrom dafür genutzt, die Ladeleistung für Dein Elektroauto bereitzustellen. Durch das Laden Deines Elektroautos mit einem Balkonkraftwerk kannst Du nicht nur Deine Stromrechnung senken, sondern auch aktiv zum Klimaschutz beitragen.

Zusammenfassung: 10 Tipps für die optimale Nutzung eines Balkonkraftwerks zum Laden Deines Elektroautos

  1. Richtige Ausrichtung des Balkonkraftwerks: Eine südliche Ausrichtung des Balkonkraftwerks erhöht die Effizienz und maximiert die eingefangene Sonnenenergie. Dies maximiert wiederum die zur Verfügung stehende Leistung zum Laden des Elektroautos.
  2. Energiemanager nutzen: Eine Energiemanagement-Lösung wie Orbit sorgt dafür, dass Dein Solarstrom möglichst effizient in Dein E-Auto geleitet wird.
  3. Verbindung mit einer Wallbox herstellen: Eine Wallbox bietet eine komfortable und schnelle Möglichkeit, das Elektroauto zu laden. Durch den Anschluss Deines Balkonkraftwerks an eine Wallbox schaffst Du eine leistungsfähige Ladestation direkt an Deinem Wohnort.
  4. Energiebedarf des Elektroautos einschätzen: Es ist wichtig, den Energieverbrauch Deines Fahrzeugs zu kennen, damit Du die PV-Anlage entsprechend auswählst. Dies gewährleistet, dass das Balkonkraftwerk genügend Solarstrom erzeugt
  5. Nennleistung des Balkonkraftwerks: Die Kapazität des Balkonkraftwerks sollte auf den täglichen Energiebedarf abgestimmt sein. Wähle ein System aus, dessen Watt-Leistung Deine Anforderungen beim Laden des Elektroautos erfüllt. Für ein E-Auto lohnt sich in der Regel ein Quattro-Balkonkraftwerk sehr.
  6. Zeitliche Planung des Ladevorgangs: Lade Dein Fahrzeug bevorzugt während des Sonnenhochstandes gegen Mittag, wenn das Balkonkraftwerk seine maximale Energieausbeute hat. Auf diese Weise profitierst Du am meisten vom erzeugten Solarstrom. Eine Energiemanagement-Lösung wie Orbit kann Dir hier die manuelle Steuerung sehr gut abnehmen.
  7. Einsatz von Smart-Home-Lösungen: Die Nutzung smarter Management-Systeme wie Orbit ermöglicht Dir, die Stromerzeugung und den Ladevorgang Deines Fahrzeugs optimal zu steuern. Du kannst damit sogar die Energieflüsse innerhalb Deines Haushalts autonom verwalten.
  8. Regelmäßige Wartung: Eine beständige Überprüfung und Pflege gewährleistet, dass Dein Balkonkraftwerk langfristig eine hohe Leistung erbringt. Sorgfältige Reinigung und Inspektionen verlängern die Lebensdauer und Effektivität.
  9. Zusätzliche PV-Module in Betracht ziehen: Überlege, ob eine Erweiterung Deines Balkonkraftwerks sinnvoll ist. Mit zusätzlichen Modulen kannst Du Deine Energieerzeugung steigern und dadurch die benötigte Ladeleistung sicherstellen.
  10. Auf große Solaranlage aufrüsten: Ein Balkonkraftwerk hilft Dir dabei, Dein E-Auto zu laden. Allerdings schafft das eine große Solaranlage ab 5 Solarmodulen viel effektiver. Mit priwatt Solar kannst Du Dir Deine eigene Solaranlage so zusammenstellen, dass sie perfekt zu allen Deinen möglichen Anwendungsbereichen perfekt passt.
priRoof Quattro
959 €
Maximale Power für Dein E-Auto
Frei konfigurierbare Halterungen
Optionaler Batteriespeicher
Bereit für priwatt-App Orbit
Hier geht's zum Produkt

Balkonkraftwerke, E-Autos und ihre Bedeutung für die Energiewende

Mit dem zunehmenden Bewusstsein für ökologische Nachhaltigkeit und dem Ziel, die CO₂-Emissionen zu senken, gewinnt die Elektromobilität an Bedeutung. Elektroautos stellen eine umweltfreundliche Alternative dar und verändern die Anforderungen an die Energieinfrastruktur. 

Erneuerbare Energien spielen hierbei eine entscheidende Rolle, denn das Laden von Elektrofahrzeugen mit Strom aus fossilen Quellen würde das Ziel der Emissionsreduzierung verfehlen. Nachhaltige Energiequellen wie Solarstrom sind daher essenziell, um den Straßenverkehr in eine grünere Zukunft zu führen.

Das Balkonkraftwerk ist eine innovative Lösung fürs nachhaltige Laden von Elektrofahrzeugen

Ein Balkonkraftwerk ist eine kompakte PV-Anlage, die speziell für den Einsatz in urbanen Wohnsituationen konzipiert wurde. Diese Art von Anlage kann direkt an das Stromnetz in Privathaushalten angeschlossen werden und erlaubt es, das eigene Elektroauto mit dem selbst erzeugten Solarstrom zu laden

Mit einem entsprechenden Wechselrichter ausgestattet, ist das Balkonkraftwerk in der Lage, die erzeugte Energie in für das Stromnetz passende Wechselspannung umzuwandeln. Verbindet man das Balkonkraftwerk mit einer Wallbox, lässt sich ein Elektroauto bequem zu Hause mit sauberem Solarstrom aufladen.

Vorteile von Balkonkraftwerken für HausbesitzerInnen, MieterInnen und Eigentumsgemeinschaften

Balkonkraftwerke bieten zahlreiche Vorteile, die sie besonders attraktiv für HausbesitzerInnen, MieterInnen und Eigentumsgemeinschaften machen. Die Installation ist vergleichsweise einfach und erfordert keine umfangreichen Baumaßnahmen. Zudem ermöglichen sie es, die Energiekosten zu senken, da ein Teil des Energiebedarfs durch den selbst erzeugten Solarstrom gedeckt wird. 

Für MieterInnen bieten Balkonkraftwerke eine einfache Möglichkeit, erstmals aktiv an der Energiewende teilzunehmen und einen eigenen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Für Eigentümergemeinschaften sind Balkonkraftwerke eine wertsteigernde Investition, die den BewohnerInnen eine moderne und umweltfreundliche Energielösung bietet. Beim Aufladen eines Fahrzeugs über die eigene Ladestation mit Solarstrom lässt sich zudem der lokale CO₂-Fußabdruck merklich verringern.

Planung und Installation eines Balkonkraftwerks für das Laden von Elektrofahrzeugen

Die Auswahl des passenden PV-Systems ist entscheidend für eine optimale Leistung und Effizienz des Balkonkraftwerks. Hier ist zu beachten, wie viel Strom durchschnittlich benötigt wird, um das Elektroauto aufzuladen. Ebenfalls sind die Ausrichtung der Module und die verfügbare Fläche für die Platzierung der Solarmodule zu berücksichtigen. 

Ein effizientes System, angepasst an die spezifischen Anforderungen, kann die maximale Ladeleistung für das Fahrzeug bereitstellen und gleichzeitig auch den Haushaltsstrombedarf decken.

Vorbereitung des Montageortes für die Installation und Auswahl der geeigneten Ladeinfrastruktur

Bevor mit der Installation des Balkonkraftwerks begonnen wird, ist sicherzustellen, dass der Montageorrt (Balkon, Flachdach, Fassade, etc.) die Last der Solarmodule tragen kann und eine geeignete Ausrichtung mit ausreichend Sonnenlichteinfall bietet.

Danach erfolgt die Auswahl einer kompatiblen Wallbox, die effizientes Laden des Elektroautos mit Solarstrom ermöglicht. Die Ladeleistung sollte auf die persönlichen Fahr- und Lademuster abgestimmt sein, um ein optimales und kostenbewusstes Laden zu gewährleisten. 

Die Energiemanagement-App Orbit, die Dir als BetreiberIn eines priwatt-Balkonkraftwerks kostenlos zur Verfügung stehen wird, unterstützt ab Veröffentlichung Wallboxen der Marken Wallbox, Go-e, easee und Zaptec.

Abschließend ist die Verkabelung zwischen Balkonkraftwerk, Wechselrichter und Ladestation zu planen und zu installieren, sodass das Fahrzeug sicher und zuverlässig aufgeladen werden kann. Alternativ lenkst Du Deinen Solarstrom mit einem Energiemanager wie Orbit intelligent in Deine Wallbox bzw. in Dein E-Auto.

Optimierung und Betrieb eines Balkonkraftwerks für effizientes Laden von Elektrofahrzeugen

Ein Schlüssel zur effizienten Nutzung des Balkonkraftwerks liegt in der Maximierung des Eigenstromverbrauchs. Denn je mehr Solarstrom direkt verbraucht wird, desto geringer ist die Abhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz und umso höher ist die eigene Energieautonomie. 

Dies lässt sich erzielen, indem große Verbraucher wie das Elektroauto primär während sonnenreicher Tageszeiten geladen werden. Eine weitere Möglichkeit bietet die Installation eines Energiemanagement-Systems, das unter anderem Waschmaschinen oder Geschirrspüler oder eben Deine Wallbox automatisch startet, sobald genug Solarstrom verfügbar ist. 

Einsatz von intelligenten Energiemanagement-Systemen zur Optimierung des Ladevorgangs

Intelligente Energiemanagement-Systeme können den Ladevorgang des Elektroautos signifikant optimieren. Diese Systeme regulieren die Ladeleistung dynamisch und passen sie an die aktuelle Erzeugung von Solarstrom an. So wird das Fahrzeug primär mit der Energie geladen, die das Balkonkraftwerk liefert. Eine solche intelligente Steuerung berücksichtigt auch die Ladebedürfnisse des Elektroautos und den Stromverbrauch des Haushalts, um einen ausgeglichenen und effizienten Betrieb sicherzustellen.

Die Energiemanagement-App Orbit, die Dir als BetreiberIn eines priwatt-Balkonkraftwerks gratis zur Verfügung stehen wird, ist ein solches System. Mithilfe von Orbit nimmst Du Deinen Energiehaushalt in die eigene Hand und erhöhst drastisch Deine Solarstrom-Eigenverbrauchsquote. Ein E-Auto ist der perfekte Stromverbraucher für die Integration in Orbit.

Fazit

Balkonkraftwerke bieten eine umweltfreundliche und innovative Möglichkeit, Elektroautos direkt zu Hause mit Solarstrom zu laden. Durch ihren Einsatz können Hausbesitzer, Mieter und Eigentumsgemeinschaften einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung des CO₂-Fußabdrucks im Straßenverkehr leisten. 

Sie fördern nicht nur die Nutzung erneuerbarer Energien, sondern sie senken auch die Energiekosten und steigern die Energieunabhängigkeit. Die einfache Installation und der minimale Wartungsaufwand machen Balkonkraftwerke zu einer attraktiven Option für die effiziente und nachhaltige Stromerzeugung. Mit intelligenten Energiemanagement-Systemen wie Orbit lässt sich der Ladevorgang optimieren und die Sonnenenergie bestmöglich nutzen. 

Abschließend ist das Laden eines Elektroautos mit einem Balkonkraftwerk eine konkrete Maßnahme für jeden einzelnen, um aktiv an der Energiewende teilzuhaben und das Fortschreiten einer nachhaltigen Zukunft zu unterstützen.

priBasic Quattro (ohne Halterung)
749 €
889 €
-140 €
Konfiguriere Dein eigenes Balkonkraftwerk
Wähle zusätzlich passende Halterungen
Mit kostenloser Energiemanager-App Orbit
Tanke Dein E-Auto effektiv mit Solarstrom
Hier geht's zum Produkt

FAQ

Wie viel Leistung benötige ich für mein Balkonkraftwerk, damit ich ein Fahrzeug laden kann?

Die benötigte Leistung eines Balkonkraftwerks hängt vom individuellen Ladebedarf des Elektroautos und von den Gegebenheiten der Sonneneinstrahlung ab. Mit einem Quattro-Balkonkraftwerk (vier Solarmodule, 1720 Wp) nutzt Du die gesetzlichen Spielregeln für Balkonkraftwerke maximal für Dich aus und erhöhst mit einem E-Auto drastisch Deinen Eigenverbrauch von Solarstrom. Eine Wallbox kann mit diesem Strom das Elektroauto aufladen. Die genaue Ladeleistung und die Dauer des Ladevorgangs hängen von der Kapazität des Balkonkraftwerks und dem spezifischen Elektroauto ab.

Ist es kompliziert, ein Balkonkraftwerk zu installieren?

Die Installation eines Balkonkraftwerks ist vergleichsweise einfach und kann meist ohne größere Eingriffe in die Bausubstanz vorgenommen werden. Der Wechselrichter wandelt den Gleichstrom der Solarpanels in Wechselstrom um, welcher anschließend direkt in das häusliche Stromnetz eingespeist wird. Dies ermöglicht es, Geräte im Haushalt, einschließlich der Wallbox zum Aufladen des Elektroautos, mit Solarstrom zu betreiben. Je nach örtlichen Bestimmungen kann jedoch eine Genehmigung erforderlich sein oder die Einbindung eines Fachmanns notwendig werden.

Wie verhält sich die Ladeleistung von Balkonkraftwerken im Vergleich zu herkömmlichen Ladestationen?

Die Ladeleistung von Balkonkraftwerken ist in der Regel niedriger als die von spezialisierten, kommerziellen Ladestationen, da sie für den Gebrauch in Kleinanwendungen konzipiert sind. Während eine typische öffentliche Ladestation oft Leistungen von mehreren Kilowatt bieten kann, darf ein Balkonkraftwerk-Wechselrichter maximal 600 Watt in den Haushalt schicken (diese Grenze wird bald auf 800 Watt erhöht). Dennoch ermöglicht es das Aufladen des Elektroautos mit umweltfreundlichem Solarstrom und kann somit als Ergänzung zu anderen Lademöglichkeiten dienen.

Welche Vorteile bietet mir das Aufladen meines Elektroautos mit einem Balkonkraftwerk?

Wenn Du Dein Elektroauto mit einem Balkonkraftwerk auflädst, profitierst Du von mehreren Vorteilen. Zum einen trägst Du zur Reduzierung der CO₂-Emissionen bei, indem Du erneuerbare Energiequellen nutzt. Zum anderen hilft es Dir, Energiekosten zu sparen, da der selbst erzeugte Strom in der Regel günstiger ist als der aus dem Netz bezogene. Außerdem erhöhst Du Deine Unabhängigkeit von Stromversorgern und Strompreisschwankungen. Weiterhin ist es eine schlanke und unaufdringliche Option, da keine festen Installationen oder Umbauten erforderlich sind.

Wie wird ein Balkonkraftwerk mit dem Elektroauto und der Wallbox verbunden?

Ein Balkonkraftwerk wird über den mitgelieferten Wechselrichter in das häusliche Stromnetz eingebunden. Von dort aus versorgt es alle angeschlossenen Haushaltsgeräte und die Wallbox mit Strom. Die Wallbox wird entweder an der Wand montiert oder als mobile Ladestation verwendet. Sie stellt die Verbindung zwischen dem Stromnetz und dem Elektroauto her. Sobald das Balkonkraftwerk Solarstrom produziert, kann dieser direkt zum Aufladen des Fahrzeugs verwendet werden, vorausgesetzt, die Wallbox und das Elektroauto sind angeschlossen und bereit zum Laden. Eine Energiemanagement-App wie Orbit kann dabei gezielt Solarstrom in die Wallbox schicken, selbst wenn das Balkonkraftwerk und die Wallbox nicht unmittelbar miteinander verbunden sind.

Author's icon
Dominik Broßell

Als Autor sammelte Dominik in unterschiedlichen Branchen Erfahrungen, bevor er in erneuerbaren Energien sein Herzensthema fand. Im priwatt-Blog informiert er regelmäßig über alles Wissenswerte rund um Solartechnik und Co.

Ähnliche Artikel

circles bgplane image

Unser Newsletter.
Bleib' up to date!

solar module deal