🎉 Ab nächster Woche sind alle Duo-Sets wieder bestellbar!
Wann genau erfährst Du über die Verfügbarkeitsbenachrichtigung. Aktiviere diese jederzeit über die Produktseite Deines Wunsch-Sets.
Die priBasic Duo Anlage bekommst Du bereits jetzt!

Solarmodul-Befestigung ▷ Diese Möglichkeiten hast Du

Author's iconLukas Hoffmeier
Wissenswertes
5. JuliLesezeit 4 Minuten
Post's headline

Solarmodul-Befestigung: Über die verschiedenen Befestigungsarten von Solarmodulen

Bevor Dein selbst erzeugter grüner Strom fließen kann, ist eine korrekte Montage der Solarmodule durchzuführen. Danach kommt der Anschluss an das Stromnetz – bei einer Mini-Solaranlage mit Schuko-Stecker können Laien den Anschluss auch ganz einfach selbstständig durchführen.

Hersteller und Händler von Mini-Solaranlagen liefern i.d.R. eine Anleitung mit, die eine sichere Montage gewährleistet. Und genau so läuft es auch bei uns: Du erhältst Deine Solarmodule mit dem erforderlichen Zubehör. Falls Du die Module nicht selbst befestigen möchtest, kannst Du auch gern eine handwerklich affine Person um Hilfe bitten. Aber egal wer die Solarpanel-Befestigung letztendlich durchführt, die Informationen in diesem Beitrag und unsere Montageanleitungen, die auf unserer Website zum Download verfügbar sind, bieten die ideale Hilfe.

Solar-Befestigungssysteme: Die Art der Montage hängt vom Einsatzort ab

Das Montagesystem und der Arbeitsvorgang zum Befestigen hängen davon ab, wo Du Deine Solarmodule verwenden möchtest. Praktischerweise sind die möglichen Aufstellorte für Mini-Solaranlagen vielfältig, was auch die steigende Zahl der AnlagenbesitzerInnen hierzulande erklärt. Ob am Balkon, auf dem Dach eines bescheidenen Gartenhäuschens oder mitten im Garten: Ein Solarmodul kannst Du nahezu überall installieren und eigenen Strom erzeugen.

Angesichts der verschiedenen Gegebenheiten an den Aufstellorten variieren die Anforderungen an das Montagesystem. Im Folgenden bieten wir einen Überblick über folgende Befestigungsarten:

  • Balkon
  • Fassade
  • Flachdach
  • ebene Böden
  • Schrägdach

Ob Beton- oder Gitterbalkon – priwatt hat das passende System!

Nicht alle Personen verfügen über einen großflächigen Garten oder ein Dach zur Errichtung ihrer Solaranlage. Glücklicherweise hat sich mit dem Balkonkraftwerk die Chance ergeben, ein bis zwei PV-Module einfach auf dem Balkon von Wohngebäuden zu platzieren. Wenn Du zur Miete wohnst, ist bei einer Solar-Montage an der Außenseite des Hauses nur noch das Einverständnis der Vermietung notwendig und schon kannst Du beginnen.

Befestigt werden die Solarmodule für Betonbalkone und Fassaden wahlweise mit einer Halterung im Aufstellwinkel zwischen 45 und 72°, um noch höhere Solar-Erträge im Sommer möglich zu machen. Der Arbeitsvorgang beim Montieren verläuft wie folgt:

  1. Löcher in die Fassade oder den Balkon bohren.
  2. Solar-Halterung anlegen und mittels Schrauben und Dübeln befestigen.
  3. Solarmodule auflegen und an die Fassadenhalterung schrauben.

Hier geht's zur detaillierten Montageanleitung -> Befestigung Solarmodule priWall und priWall Duo!

Solche Befestigungssysteme sind gängige Artikel zur Anbringung von Balkonkraftwerken. Doch wie gehst Du bei nicht gemauerten Balkonen vor, wenn eine Bohrung zur Montage nicht möglich ist und Photovoltaik-Halterungen für die Fassade nicht genutzt werden können?

Unsere Photovoltaik-Befestigung für priBalcony und priLight ist speziell für Gitterbalkone konzipiert. Die Module, die zuvor an die Halterungsschienen geschraubt wurden, werden über Haken an den Querstreben des Balkons befestigt. So ist ein fester Halt sichergestellt. Abhängig davon, ob Du die Solarmodule senkrecht oder in einem bestimmten Winkel montieren möchtest, kannst Du über die Stütz- und Auflageschiene durch das Lösen und Verstellen einer Schraube am Befestigungspunkt ganz einfach den Winkel justieren.

Hier geht's zur detaillierten Montageanleitung -> Befestigung Solarmodule priBalcony und priLight!

Solar für das Dach: Aufstellen oder Dachhaken? Wie viele Dachhaken pro Solarmodul verwenden?

Eine Befestigung für das Flachdach ist simpler als die für das Schrägdach. Die Montage der Photovoltaik-Anlage auf Flachdächern verläuft nämlich genauso wie die Aufstellung einer Mini-Solaranlage auf einer ebenen Gartenfläche. Bei Oberflächen, die maximal 5° Neigung haben, ist der Einsatz unserer Garten- und Flachdachhalterung möglich. Dann ist der Ablauf der Solar-Montage noch simpler:

  1. Vier Scharniere an den Modulecken festschrauben.
  2. Aluminiumgabeln an den Scharnieren befestigen.
  3. Aluminiumgabeln in Gummiunterlagen drücken, damit ein Verrutschen der Solaranlage nicht mehr so leicht möglich ist.
  4. Jedes Modul entsprechend beschweren (auf dem Flachdach z.B. direkt durch verschrauben, auf dem Boden durch Gehwegplatten)

Etwas mehr Arbeit bereitet die Solar-Montage auf Schrägdächern wie dem Pfannendach. Einleuchtend ist: Aufgrund der schrägen Lage kann sich ein Modul nicht selbst halten und würde hinuntergleiten. Deswegen bedarf es eines Montage-Systems, mit dem die Solarmodule sicheren Halt finden.

Die Basis eines solchen Systems bilden Dachhaken und Schienen. Je nach Gegebenheiten befestigst Du idealerweise 4 Dachhaken pro Modul direkt in den Sparren (der tragenden Konstruktion, die sich unter den Ziegeln und Latten des Daches finden lässt). Auf die Dachhaken kommen die Schienen, auf die Schienen die Solarpanels – so schnell ist auch die Solar-Montage auf dem Schrägdach möglich!

Bitte um Hilfe: Wer montiert die Solarmodule?

Die Befestigung der PV-Module von einem Installationsbetrieb durchführen zu lassen, kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein. Zum einen wäre die Tatsache zu nennen, dass nicht jede Person sich eine selbstständige Durchführung der Montage zutraut. Zum anderen birgt die Montage durch einen spezialisierten Betrieb eine Zeitersparnis. Ein Nachteil bei der Beauftragung eines Installationsbetriebs ist der Preis der Dienstleistung.

Hinweis: Vergleiche die Preise der Installationsbetriebe in Deiner Umgebung, um die Installation Deiner Mini-PV-Anlage so günstig wie möglich zu gestalten. Eine Alternative zur Beauftragung eines Installationsbetriebs ist die Hilfe durch handwerklich begabte FreundInnen. Wenn ihr euch sicher seid, sparst Du beträchtlich und kannst das Geld zurücklegen oder in sinnvolles Photovoltaik-Zubehör, das Du in den Kategorien unserer Website findest, investieren.

Wenn Deine Solaranlage installiert ist, helfen wir Dir gern beim Anmelden der Anlage beim Energieversorger und bei der Bundesnetzagentur. Auf unserer Website findest Du auch noch weitere Services. Gern stehen wir Dir bei jeder Frage rund um das Thema Solar zur Seite.

Das ist unser Sympathiebekenntnis an alle KlimaretterInnen dort draußen. Unabhängig davon, ob Hilfe zum Anmelden der Solaranlage gesucht ist, Unterstützung beim Stellen der Förderungsanträge gefragt ist oder ob Du Dir vorab den möglichen Ertrag Deiner Mini-Solaranlage anzeigen lassen möchtest: Wir bestreiten die Energiewende gemeinsam!

Author's icon
Lukas HoffmeierGründer & CEO von Priwatt

Ingenieur für Erneuerbare Energien (M.Sc) und ausgebildeter Energieberater, der durch seine Erfahrung in der Energie- und Solarwirtschaft viel Wissen mitbringt, um als Überzeugungstäter die Energiewende voranzutreiben.

Teilen

Ähnliche Artikel

circles bgplane image

Unser Newsletter.
Bleib' up to date!

Ja, Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme zu, dass meine eingetragenen Daten zur Bearbeitung meiner Kontaktaufnahme genutzt werden dürfen.