☀️Jetzt NEU: 1,6-kWh-Anker-Batteriespeicher für Balkonkraftwerke - Hier geht's zu den Komplettsets  ☀️

Wo sollte ich den Wechselrichter für mein Balkonkraftwerk installieren? 

Author's iconDominik Broßell
Technik
Lesezeit 8 Minuten
Post's headline

Dein Wechselrichter ist das Herzstück Deines Balkonkraftwerks. Er wandelt den erzeugten Gleichstrom der Solarmodule in Wechselstrom um, der von üblichen Haushaltsgeräten genutzt werden kann. Die ordnungsgemäße Montage des Wechselrichters ist also extrem relevant für die Funktionsweise Deiner PV-Anlage.

In diesem Blogartikel zeigen wir Dir, wo und wie Du Deinen Wechselrichter installierst und welche Vorschriften dabei zu beachten sind. 

Wo wird der Wechselrichter beim Balkonkraftwerk montiert? 

Grundsätzlich solltest Du Deinen Wechselrichter so nah wie möglich an den Solarmodulen montieren, um Energieverluste zu vermeiden. Denn je länger die Verbindungskabel zwischen dem Gerät und der PV-Anlage sind, desto mehr Strom geht auf dem Weg verloren. Aus demselben Grund sollte auch die Kabellänge zwischen dem Wechselrichter und der Steckdose möglichst kurz sein

Darüber hinaus ist die Art des Wechselrichters für die Montage entscheidend: Für Balkonkraftwerke ist in den meisten Fällen ein Mikrowechselrichter die beste Wahl. Das Gerät lässt sich einfach verkabeln und ermöglicht höhere Modulleistungen, gerade bei Verschattung. String-Wechselrichter eignen sich vor allem für größere Solaranlagen mit vielen Modulen, sind aber für Balkonkraftwerke häufig ineffizient

Mit unseren Balkonkraftwerk-Komplettsets brauchst Du Dich um nichts zu kümmern. Jede Mini-Solaranlage ist bereits mit einem passenden Wechselrichter ausgestattet und mit unserer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt die Montage in wenigen Minuten. 

Üblicherweise wird Dein Wechselrichter direkt an der Rückseite des Balkonkraftwerk-Moduls installiert. Das Modul schützt den Wechselrichter vor Sonne und Wettereinflüssen.

Allerdings solltest Du ausreichend Platz hinter dem Wechselrichter lassen, um eine ausreichende Belüftung sicherzustellen und ihn vor Überhitzung durch intensive Sonneneinstrahlung zu schützen. 

Deshalb kann es gefährlich sein, den Wechselrichter direkt auf Holz zu montieren oder ihn in eine enge Lücke zu pressen, da dadurch eine ausreichende Hinterlüftung verhindert wird.

Kann der Wechselrichter auch draußen montiert werden? 

Ja, Balkonkraftwerk-Wechselrichter sind sogar extra für die Verwendung im Freien ausgelegt und in der Regel wasserfest. Du solltest allerdings darauf achten, den Wechselrichter keiner direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen. 

Unsere Wechselrichter sind extrem robust und nach den Anforderungen VDE-AR-N 4105:2018 und EN50549-1:2019 zertifiziert. Deshalb bieten wir auch eine Herstellergarantie von 12 Jahren. Den genauen Standort und die Abmessungen Deiner Anlage bestimmst Du ganz unkompliziert in unserem Konfigurator

Welcher Standort ist für die Wechselrichter-Montage geeignet? 

Wechselrichter für Balkonkraftwerke sollten robust und wetterfest sein. So können sie zusammen mit den Modulen angebracht werden, was Platz und Kabellänge spart. Trotzdem gibt es gewisse Anforderungen für den Standort Deines Wechselrichters.

Wo ist eine Wechselrichter-Montage sinnvoll?

  • Der Montageort sollte keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Im Idealfall sollte der Wechselrichter im Schatten installiert werden, z.B. hinter den Modulen. 
  • Es sollte genügend Platz hinter dem Wechselrichter vorhanden sein, um eine ausreichende Belüftung sicherzustellen. 20 cm sollten dafür mindestens eingeplant werden.
  • Der Standort des Wechselrichters sollte vor Regen geschützt sein. Außerdem sollte das Gerät niemals im Wasser stehen, es ist also sinnvoll den Wechselrichter etwas höher anzubringen. 
  • In der Umgebung der Anlage sollten sich keine leicht entzündbaren Materialien befinden, um das Brandrisiko zu minimieren. 

Darüber hinaus darfst Du natürlich nicht vergessen, dass der Stromertrag der wichtigste Faktor für den Standort Deines Balkonkraftwerks sein sollte.

Grundsätzlich gibt es dafür eine einfache Regel: je mehr Sonne, desto besser. Eine Ausrichtung nach Süden sorgt in den meisten Fällen für die besten Erträge. Allerdings kann sich auch eine Ausrichtung nach Osten oder Westen lohnen, um morgens bzw. abends mehr Strom zu erzeugen. Zudem sollten die Module möglichst nicht verschattet sein.

Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wie befestige ich den Wechselrichter? 

Die Montage des Wechselrichters kann sich von Balkonkraftwerk-Set zu Balkonkraftwerk-Set ein wenig unterscheiden. Grundsätzlich wird das Gerät beim standardmäßigen Aufbau hinter dem Modul Deiner Anlage angebracht. Wenn das für Deinen individuellen Standort ungünstig ist, lässt sich der Wechselrichter aber auch einfach getrennt vom den Modulen installieren, in diesem Fall wird der Abstand durch die Länge der mitgelieferten Kabel begrenzt.

Längere Verbindungskabel bis zu 15 m findest Du in unserem Zubehör-Shop.

Hier siehst Du, wie der Wechselrichter an unserem priFlat Modul montiert wird:

Die Befestigung des Geräts erfolgt mit der beigelegten Wechselrichterhalterung. Die Halterung kann an einer beliebigen Stelle am Modul montiert werden und wird mit einer mitgelieferten Hammerkopfschraube am Modul befestigt. 

Danach wird der Wechselrichter einfach in die Schiene eingezogen. Die blanke Seite des Wechselrichters sollte bei der Montage nach innen zeigen. So kannst Du an der Außenseite anhand der Lampe feststellen, ob die Anlage funktionstüchtig ist.

Anschließend musst Du den Wechselrichter nur noch an die Solarmodule und eine handelsübliche Steckdose anschließen, um mit der grünen Stromerzeugung zu beginnen. Die Montage des Wechselrichters ist bei Balkonkraftwerken von priwatt also extrem einfach.

Vorschriften bei der Montage vom Wechselrichter. 

Für die Montage eines Wechselrichters gibt es keine festen gesetzlichen Vorschriften. Es liegt aber in Deiner Verantwortung als Balkonkraftwerk-BetreiberIn einen sicheren Betrieb der Anlage zu gewährleisten.

Versicherungen können allerdings Vorschriften aufstellen, die im Schadensfall evaluiert werden. Solche Regelungen können zum Beispiel diese Bestimmungen umfassen:

  •  Wechselrichter müssen ausreichend zertifiziert sein.
  •  Es ist ein Mindestabstand von 2,5 m in alle Richtungen zu brennbaren Materialien einzuhalten.
  •  Die Montage hat auf einem nicht brennbaren Untergrund zu erfolgen. 
  •  Es ist ein möglichst kühler Standort zu verwenden, der trocken, frei von Dämpfen, aggressiver Umgebungsluft und staubfrei ist. 
  • Es ist für Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung zu sorgen.
  • Zwischen einzelnen Wechselrichtern ist ein Mindestabstand zu allen Seiten von 0,5 m einzuhalten.
Wenn Du mehr über Photovoltaik-Versicherungen und deren Kosten erfahren möchtest, lies einfach unseren Blogartikel zum Thema.

Fazit: Ein Balkonkraftwerk-Wechselrichter kann quasi überall installiert werden. 

Auch wenn die Auswahl eines geeigneten Montage-Standorts auf den ersten Blick kompliziert erscheinen mag, kann ein Wechselrichter im Grunde fast überall installiert werden. Gerade Mikro-Wechselrichter für Balkonkraftwerke zeichnen sich durch ihre flexiblen Anbringungsmöglichkeiten und hohe Robustheit aus.

Allerdings passt nicht jeder Wechselrichter zu Deiner Anlage. Komplettpakete wie die Mini-Solaranlagen von priwatt sind daher die einfachste und unkomplizierteste Lösung für ein funktionales Balkonkraftwerk.

Häufige Fragen

Kann jeder einen Wechselrichter selbst montieren?

Ja, Wechselrichter für Balkonkraftwerke können ohne handwerkliche Vorkenntnisse oder die Hilfe einer Fachkraft selber installiert werden.

Wie weit darf der Wechselrichter von den Modulen entfernt sein?

Der Wechselrichter sollte möglichst nah an den Modulen montiert sein, um Leitungsverluste zu vermeiden. Ansonsten wird die maximale Entfernung zwischen Modul und Wechselrichter nur durch die Länge der vorhandenen Kabel begrenzt. Priwatt bietet im Zubehör-Shop Verlängerungskabel bis zu 15 m.

Wie weit darf ein Wechselrichter vom Stromzähler entfernt sein?

Für den Abstand zwischen Wechselrichter und Stromzähler gibt es keine festgelegte Maximalentfernung. Allerdings führen längere Kabel zu höheren Leistungsverlusten.

Welche Kosten sind mit der Montage des Wechselrichters verbunden?

Da Du den Wechselrichter bei einem Balkonkraftwerk selbst montieren kannst, fallen auch keine Installationskosten an. Nur wenn Du eine Fachkraft zurate ziehst, musst Du für den Aufbau der PV-Anlage zahlen. 

Wie lange hält ein Wechselrichter? 

Ein Wechselrichter hält in der Regel 12 bis 15 Jahre, bevor er ersetzt werden muss. 

Wie funktioniert ein Wechselrichter?

Der Wechselrichter wandelt den Gleichstrom, der von Solarmodulen erzeugt wird, in nutzbaren Wechselstrom um.

Kann ein Wechselrichter überhitzen?

An sonnigen Tagen kann sich der Wechselrichter etwas erwärmen, während Strom umgewandelt wird. Solange der Wechselrichter aber nicht abgedeckt oder anderweitig blockiert wird, kommt es in der Regel nicht zur Überhitzung.

Ist ein Wechselrichter laut?

Nein, ein Wechselrichter für Balkonkraftwerke erzeugt während dem Beitrieb so gut wie keine Geräusche. Deshalb kannst Du das Gerät problemlos direkt auf dem Balkon oder der Terrasse montieren. 

Wird ein Balkonkraftwerk-Speicher vor oder nach dem Wechselrichter eingebaut?

Das hängt von der Art des Speichers ab. Grundsätzlich wird zwischen AC-gekoppelten und DC-gekoppelten Speichersystemen unterschieden. Die meisten Batteriespeicher fürs Balkonkraftwerk wie der Zendure SolarFlow sind DC-Systeme und werden hinter dem Wechselrichter eingebaut. 

Author's icon
Dominik Broßell

Als Autor sammelte Dominik in unterschiedlichen Branchen Erfahrungen, bevor er in erneuerbaren Energien sein Herzensthema fand. Im priwatt-Blog informiert er regelmäßig über alles Wissenswerte rund um Solartechnik und Co.

LeserInnen interessierte auch:

circles bgplane image

Unser Newsletter.
Bleib' up to date!

solar module deal