☀️ Neu: Stelle Dir Dein Balkonkraftwerk einfach selbst zusammen – Hier geht's zum Konfigurator️ ☀️

Einfach einstecken & loslegen: Mit Deinem Balkonkraftwerk wirst Du zum Solar-Einsteiger

Author's iconDominik Broßell
PV-Markt
Lesezeit 5 Minuten
Post's headline

Hast Du schon öfters überlegt, ein Balkonkraftwerk zu kaufen, aber bisher haben Dich die vielen rechtlichen Fragen und technischen Herausforderungen davon abgehalten? Du bist nicht allein - vielen anderen geht es genauso. Aber keine Sorge, es ist eigentlich gar nicht so kompliziert, wie es scheint. Wir zeigen Dir, worauf Du achten solltest und wie einfach es ist, in die Welt der Solarenergie einzusteigen. Mit nur wenigen Schritten kannst Du schon nächste Woche Deinen eigenen Solarstrom nutzen, Deine monatlichen Stromkosten reduzieren und einen bedeutenden Beitrag zu einer nachhaltigen Energiewirtschaft leisten.

Solarstrom für alle

Solarstrom soll für so viele Haushalte zugänglich werden, wie möglich. Das Balkonkraftwerk ist für diese Mission die ideale Lösung. Denn es ist wirklich sehr einfach und erschwinglich, eine solche Stecker-Solaranlage in Betrieb zu nehmen.

Stell Dir einfach vor, Deine Stecker-Solaranlage ist fast genauso einfach in Betrieb zu nehmen wie eine Waschmaschine. Nach der Lieferung fängst Du noch am selben Tag damit an, grünen Strom zu produzieren. Du musst nur den ersten Schritt machen.

Wir finden: Solar-Strom produzieren, Stromkosten sparen und der Umwelt helfen. Das kann fast jeder!

Mit einem Balkonkraftwerk erzeugst Du als Privatperson Deinen eigenen Strom aus erneuerbaren Energien und deckst somit Deinen Energieverbrauch teilweise oder vollständig ab. Du wirst unabhängiger von Stromversorgern und gleichzeitig verringerst Du Deinen ökologischen Fußabdruck.

Was ist eigentlich ein Balkonkraftwerk?

Ein Balkonkraftwerk ist eine kleine, kompakte Solaranlage, die auf einem Balkon installiert wird, um Sonnenenergie zu nutzen und Strom zu erzeugen. 

Das auch als Stecker-Solaranlage oder Mini-PV-Anlage bekannte Balkonkraftwerk besteht in der Regel aus zwei Solarmodulen, einem Wechselrichter und einem Anschlusskabel. Die Solarmodule werden auf dem Balkongeländer oder einer anderen geeigneten Fläche platziert, um das Sonnenlicht einzufangen. Der Wechselrichter wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um, der dann in das Stromnetz des Haushalts eingespeist oder direkt vor Ort verwendet werden kann. Dein Kühlschrank, Deine Waschmaschine und Co. nutzen dann vorrangig grünen Strom, bevor sie sich beim herkömmlichen Stromanbieter bedienen. Damit wirst Du ein Stück weit unabhängiger vom Netzstrom.

Die Vorteile Deines Balkonkraftwerks:

Erstklassiger Service mit priwatt

Egal ob Produktberatung, allgemeine Infos rund um Photovoltaik, den Entscheidungs- und Kaufprozess, sowie Lieferung, Montage und Anmeldung. Das alles funktioniert aus Deiner Hand mit unserer Unterstützung. 

Mit Balkonkraftwerk Solarstrom erzeugen: In 6 einfachen Schritten

Schritt 1: Bestellung

Recherchiere nach geeigneten Balkonkraftwerken, die für Dich in Frage kommen. Wähle das passende Modell entsprechend Deiner Bedürfnisse und des verfügbaren Platzes auf Deinem Balkon, in Deinem Garten, auf Deiner Terrasse oder auf Deiner Fassade. Bestelle Dein Balkonkraftwerk und warte auf die Versandbestätigung. Die meisten Händler bieten die Sendungsverfolgung an.

priBalcony Duo
569 €
659 €
-90 €
Schnelle Montage
800w-Ready
Neueste Technologie
Hier geht's zum Produkt

Schritt 2: Lieferung

Dein Balkonkraftwerk wird in der Regel innerhalb von wenigen Werktagen geliefert. Überprüfe bei Ankunft, ob alle Komponenten und Zubehörteile vollständig und unbeschädigt sind. Sollte es Probleme mit der Lieferung oder Beschädigungen geben, setze Dich umgehend mit dem Anbieter in Verbindung.

Schritt 3: Aufbau

Hole Dir gerne die Unterstützung einer zweiten Person. Lege am Anfang alle mitgelieferten Teile und Werkzeuge bereit. Befolge dann einfach die mitgelieferte Anleitung oder Installationsanweisung Schritt für Schritt. Achte dabei auf die Sicherheit und achte darauf, dass alle Teile sicher und stabil befestigt sind.

Schritt 4: Anschluss

Stelle sicher, dass die Hauptstromquelle deaktiviert ist, bevor Du mit dem Anschluss beginnst. Verbinde dann das Balkonkraftwerk gemäß den Anweisungen des Herstellers mit dem Stromnetz Deiner Wohnung. Beachte in jedem Fall alle geltenden elektrischen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen. Überprüfe am Ende alle Verbindungen sorgfältig, um sicherzustellen, dass keine losen Drähte oder defekten Komponenten vorhanden sind.

Schritt 5: Anmeldung

Um Deine Stecker-Solaranlage in Deutschland in Betrieb zu nehmen, musst Du eine zweiteilige Anmeldung durchführen. Dabei sind zwei Schritte erforderlich: die Anmeldung beim Netzbetreiber und die Registrierung im Marktstammdatenregister. Viele Händler helfen Dir bei der Anmeldung - z.B. der Anmeldeservice von priwatt.

Schritt 6: Stromerzeugung

Dein Balkonkraftwerk liefert jetzt grünen Strom an Deinen Haushalt! Überwache in jedem Fall regelmäßig die Leistung und den Ertrag Deines Balkonkraftwerks. Achte außerdem auf Wartungs- und Reinigungsarbeiten gemäß den Empfehlungen des Herstellers, damit Deine Anlage fit bleibt. 

priFlat Duo
539 €
629 €
-90 €
Überall aufstellbar
Schnelle Inbetriebnahme
Bereit für 800W Obergrenze
Hier geht's zum Produkt

Deine Balkonkraftwerk-Checkliste: Das brauchst Du, um Deine Stecker-Solaranlage optimal zu nutzen

1. Ort für die Installation

Du benötigst einen Balkon oder eine Terrasse mit ausreichend Platz für die Installation des Balkonkraftwerks. Die genaue Größe und Tragfähigkeit hängt von der gewählten Anlage ab und sollte den Herstellerangaben entsprechen.

2. Optimale Sonneneinstrahlung

Dein Balkon oder Dein Montageort sollten ausreichend Sonneneinstrahlung erhalten, idealerweise mindestens 4 bis 6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag. Je besser die Sonneneinstrahlung, desto effizienter wird das Balkonkraftwerk arbeiten.

3. Ideale Ausrichtung

Idealerweise sollte der Balkon in Richtung Süden ausgerichtet sein, um die maximale Sonnenenergie einzufangen. Allerdings können auch Ost- und Westausrichtungen ausreichend sein, um Energie zu erzeugen, allerdings mit etwas geringerer Effizienz. Im Übrigen ist ein Neigungswinkel von 30° optimal. 

4. Zustimmung des Vermieters

Falls Du Mieter bist, musst Du die Zustimmung Deines Vermieters einholen, um das Balkonkraftwerk zu installieren. Die meisten Vermieter haben damit deutlich weniger Probleme als mit baulichen Veränderungen. Ein Balkonkraftwerk wird in der Regel nur eingehängt und hinterlässt nach der Demontage bei Auszug kaum Gebrauchsspuren an der Brüstung. Trotzdem: Immer vorher fragen!

Author's icon
Dominik Broßell

Als Autor sammelte Dominik in unterschiedlichen Branchen Erfahrungen, bevor er in erneuerbaren Energien sein Herzensthema fand. Im priwatt-Blog informiert er regelmäßig über alles Wissenswerte rund um Solartechnik und Co.

Ähnliche Artikel

circles bgplane image

Unser Newsletter.
Bleib' up to date!

solar module deal